3D Bilder und Animationen Ihrer Produkte Erstellt aus Ihren CAD Daten Zeigen Sie Ihr Produkt noch
vor der Fertigung
Mit 3D Bildern und Filmen in fotorealer Qualität
3D Bilder ihrer Produkte mit
Hilfe von Fotos erstellen
3D Bilder können einfacher zu
produzieren sein als Fotografien.
Fotoreale Schnittbilder Ihrer Produkte für ihren Messestand, Ihre Website
und Ihre Printmedien.
3D Fotos Ihrer Produkte -
ohne ablenkende Bildinhalte
Zeigen Sie nur worauf es ankommt.
Schnittbilder Ihrer Anlagen -
erstellt aus 2D Zeichnungen
Erklären Sie komplexe Vorgänge mit einem Bild
Kleine Objekte lassen sich in 3D
Ideal darstellen
Natürlich auch als Schnittbild.
3D Daten lassen sich schnell anpassen Wir verändern Produkteigenschaften
ohne Foto - Retouche.
3D kann mehr als ein Foto Zeigen Sie Produkteigenschaften
die ein Foto nicht darstellen kann

3D Bilder

3D Bilder lassen sich, genau wie 3D Animationen, aus Ihren CAD Daten erzeugen. Wir können Bilder in jeder Größe und in jedem Format generieren, weit über dem was Kameras leisten können. 3D Bilder sind häufig ein „Nebenprodukt“ einer 3D Animation, da sich die Bilder sehr schnell aus einer Animations – Datei erstellen lassen.

Der Aufwand um 3D Bilder zu erstellen ist der gleiche wie bei 3D Animationen, außer das bei 3D Bildern keine Kamerafahrten oder Objekte animiert werden müssen.

3D Bilder bieten folgende Vorteile gegenüber Fotografien:

  • In 3D können wir eine Umgebung nach eigenen Wünschen erstellen. Das heißt wir können sehr einfach eine saubere, auf das Objekt fokussierende  und nicht ablenkende Umgebung erzeugen. Bei der Fotografie muss man dafür das Produkt häufig erst freistellen, einen künstlichen Schatten, einen Hintergrund und einen Boden einfügen, Spiegelungen nachbauen usw.
  • Eine 3D Datei ist jederzeit wieder verfügbar. Wir können jederzeit Farben anpassen, Körper nachträglich transparent oder aus Glas darstellen, 3D Objekte hinzufügen, wegnehmen oder beispielsweise Flüssigkeiten hinzufügen. Das können Sie mit einer Fotografie nur mit sehr viel Aufwand erzeugen.
  • 3D Daten können schnell aktualisiert werden, oft bleiben dabei sogar vorhandene Animation erhalten. So können einmal angelegte 3D Daten auch für Updates von Produkt – Animationen und Bildern sofort genutzt werden. Das spart Zeit und Kosten.
  • Wir kommen mit 3D Kameras überall hin. Wir können Atome, Viren oder auch den Gastransport in einem Rohr darstellen. Versuchen Sie das mal mit einer Kamera.
  • Auch große Dimensionen sind lassen sich so einfach darstellen. Luftaufnahmen, Zeitraffer und Zeitlupen sind ebenfalls kein Problem.
  • Wir können Produktoberflächen optimieren. Wir können festlegen, was sich in einer Oberfläche spiegelt. Oder wie rau, zerkratzt oder glatt eine Oberfläche sein soll.
  • Durch aufgeschnittene oder gläserne Objektwände können wir in Produkte hineinsehen, Produktströme hinzufügen oder mit Pfeilen, Partikeln oder Gaswolken erklärende Details hinzufügen.

 

Wie errechnet sich der Preis für eine 3D Bild?

Um ein 3D Bild zu erzeugen, müssen wir, wie bei einer 3D Animation auch, zuerst Ihre 3D Daten importieren, texturieren und in eine lichtgebende Umgebung stellen. Bis hier unterscheiden sich die 3D Bilder nicht vom erstellen einer 3D Animation.

Wenn die 3D Szene fertig ist, kann man eine Kamera einsetzen und die 3D Bilder ausgeben. Um verschiedene Perspektiven zu erhalten, muss man nun lediglich die Kameraposition anpassen und kann so leicht unterschiedliche Bilder einer 3D Szene erzeugen.

Das Ausgeben eines hochauflösenden Bildes einer 3D Szene  (das „Rendern“) ist dabei der kleinste Zeitfaktor und kostet bei einer normalen Größe wie etwa DIN A4 mit 300 DPI etwa 70 Euro pro Bild. Das Anlegen der Szene, also der Import Ihrer Daten, das Erstellen der Texturen, Lichter usw. kann von einer Stunde bis zu mehreren Tagen dauern.